Deutscher Kinder- und Jugendpreis 2022

In der vergangenen Woche haben wir uns beim „Deutschen Kinder- und Jugendpreis“ beworben. Der Preis zeichnet jedes Jahr Projekte aus, die die Umsetzung der Kinderrechte fokussieren. Dabei soll die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im gesamten Projekt im Fokus stehen.

Wir von „Eine Welt für Alle“ denken von Anfang an die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Das Projektteam, welches seit 2020 intensiv arbeitet, ist maßgeblich an der Erarbeitung der Bildungsboxen beteiligt und gestaltet dies kreativ und inhaltlich. Beteiligung stand aber auch bei der Fahrradtour im Fokus. Hier befragten Julian, Niclas und Maxim 540 Kinder zu ihren Zukunftswünschen. Die Ergebnisse flossen in die Weiterbearbeitung ein.

An vielen weiteren Stellen leben wir die Partizipation von jungen Menschen im Projekt und folgen damit unserem Claim der Politischen Bildung im Rahmen der Persönlichkeitsbildung im CJD „Gib dem Leben Raum…“

Der Preis wird am 27.06. im Europapark überreicht. Wir hoffen, dass wir dann zu den Preisträger*innen gehören. Also drückt uns die Daumen ;)

Einblick in Projektteam – Thea

Wer sind die Menschen im Projektteam und warum beteiligen sie sich? Immer wieder haben wir euch die jungen Menschen vorgestellt (z.B. hier). Heute kommt Thea dazu:

1. Wer bist du?
Ich bin Thea und 18 Jahre alt

2. Was machst du gerade und was hast/hattest du mit dem CJD zu tun?
Ich mache derzeit ein Praktikum im Krankenhaus und habe 2021 mein Abitur im CJD Braunschweig absolviert. Darüberhinaus bin ich seit 2016 im Handlungsfeld “Politische Bildung” des CJD involviert und habe im Rahmen dessen als Projektteamsprecherin gemeinsam mit dem Projektteam die Jugendkonferenz in Jülich organisiert.

3. Warum engagierst du dich im Projektteam „Eine Welt für Alle“? Was möchtest du mit deinem Engagement verändern?
Die Jugendkonferenz war kein einmaliges Ereignis, sondern vielmehr ein Impuls Kindern und Jugendlichen politische Themen näher zu bringen.
Diesen Impuls Weiterlesen

Weihnachten steht vor der Tür

Am 14.12. haben wir uns zu einer gemeinsamen Weihnachtssitzung getroffen. Dabei haben wir gemeinsam auf das vergangene Jahr geblickt. Dabei sind spannende Zahlen zusammengekommen:

  • 20 digitale Treffen in Kleingruppen (Kippen 2/ Bohne 8/ Zukunft 5)
  • 3 digitale Gesamtgruppentreffen
  • 3 My Simple Show Meetings
  • 3 Treffen in Präsenz (Zukunft/ Gesamt/ Bohne)
  • 34 Beiträge auf dem Blog
  • Unzählige E-Mails, Telefonate, WhatsApp-Nachrichten

Aber natürlich haben wir auch gemeinsam auf das Jahr 2022 geschaut. Hier erwarten uns wieder viele tolle Aktionen, Teilprojekte und Herausforderungen.

Jetzt gehen wir aber erst einmal in eine entspannte Weihnachtspause.

Wir wünschen an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern des Blogs fröhliche und gesegnete Weihnachten sowie eine guten Start ins Jahr 2022!

 

Endlich live und in Farbe

Am vergangenen Wochenende (08.-10.10.) konnten wir uns endlich in Berlin mit der Gesamtgruppe von Eine Welt für Alle treffen.
Zwar arbeiten wir bereits seit Frühjahr 2020 gemeinsam in unserem Projektteam, jedoch fielen alle Gesamtgruppentreffen immer aufgrund von Corona aus.

Die Teilgruppe „Zukunft und Bildung“ überlegte an unterschiedlichen Stellen weiter!

Nun waren wir also gemeinsam in Berlin und tagten in der Stadtmission.

Im Mittelpunkt stand die Weiterarbeit in unseren Teilgruppen. So wurde an den Bildungsboxen und den Workshops konzeptionell gedacht und wichtige Anleitungen sowie Dokumente aufgesetzt. Bis Mai 2022 bleibt noch einiges zu tun. Dann wollen wir aber die Bildungsboxen Weiterlesen

Ein kleines Livetreffen in Berlin

Wir konnten es selbst kaum glauben, aber vom 03.-05.09. hat sich die Teilgruppe „Zukunft und Bildung“ in Berlin getroffen. Das war unser erstes Live-Treffen seit dem Pandemiebeginn und da konnte uns auch der Bahnstreik nicht abhalten. Zwar waren wir dadurch nur in dezimierter Anzahl vor Ort, konnten aber tolle Ideen konkretisieren und weiterdenken.

So konnten wir beispielsweise die Broschüre zur Auswertung der Fragebögen aus dem vergangenen Jahr finalisieren. Ihr könnt euch also auf ein neues Druckprodukt in den kommenden Wochen freuen. Darüber hinaus stand die Bildungsbox mit all den unterschiedlichen Inhalten im Fokus. Was da genau rein kommt, wird natürlich noch nicht verraten. Vielleicht könnt ihr ja aus den Bildern etwas schlussfolgern ;) Die Bildungsbox soll dazu dienen, dass sich alle mit ihren eigenen Wünschen und Zielen auseinandersetzen, diese reflektieren und Beginnen sich dafür einzusetzen.

Maxim, Niclas, Kristina und Julian (v.l.n.r.) waren aus Hamburg und Rostock nach Berlin gekommen. Konrad (rechts) leitete die Gruppe durch das Wochenende.

Nach und nach nimmt so alles Gestalt an.

Die Box werden wir bei den „Begegnungs(t)räumen“ vom 18.-21.05.2022 in Wolfsburg im Rahmen von Workshops vorstellen. Wenn ihr also Interesse habt, dann schaut gern vorbei.