neue tolle Filme

Im Rahmen des DJHT sind tolle neue Filme entstanden und das Geniale dabei war, dass sie von Marlene aus unserem Team eingesprochen wurden.

Die Filme wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Der erste Film stellt das CJD selbst dar. Der zweite rückt dann die Persönlichkeitsbildung und das Projekt „Eine Welt für Alle“ in den Fokus.

Gebt uns doch ein kleines Feedback (cjdeineweltfueralle@cjd.de), wie ihr die Filme findet!

So war der Fachvortrag auf dem DJHT

In Ebersbach war ein kleines Filmstudio entstanden. In Zukunft wollen wir die Technik häufiger nutzen.

Gestern war es so weit und wir haben unseren Fachvortrag auf dem Deutschen Jugendhilfe Tag gehalten. Völlig digital und mit viel Engagement.

Bei dem Vortrag haben wir die Geschichte und die aktuell geplanten Aktionen von Eine Welt für Alle vorgestellt. Dabei waren uns verschiedene Projektteilnehmende zugeschaltet, die ihren ganz besonderen Blick auf die Stationen geworfen haben.
Für den fachlichen Impuls, haben uns die beiden CJD Bundesreferatsleiterinnen Maike Brummelman (Kinder-, Jugend- und Familienhilfe) sowie Bianca Kobel (Elementarpädagogik und Familienbildung) unterstützt.

Allen Beteiligten gilt unser großer Dank!

Vor der Kamera hatten Konrad und Jörg Platz genommen und bereichteten im Austausch mit den zugeschalteten Gästen vom Projekt.
Im „Studio“ durfte auch Frau Kobel begrüßt werden. Sie stellte heraus, wie wichtig es ist, dass schon in der Kita politische Bildung gelebt wird.
Am Vortag lief der gemeinsame Test, Hier ist gerade Niclas von der Fahrradtour im Gespräch mit Jörg und Konrad.

Eine Welt für Alle meets Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Nächste Woche ist es soweit und der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag öffnet seine Türen. Dieses Mal wird die Veranstaltung rein digital stattfinden.

Unter dem Leitwort „Wir machen ZUKUNFT – Jetzt!“ stellen sich viele Träger der Kinder- und Jugendhilfe auf der digitalen Messe vor. Darunter ist auch das CJD vertreten. Wir, das Team von Eine Welt für Alle, dürfen den Stand vom CJD unterstützen und stellen den aktuellen Stand unseren Projektes vor. Darüber hinaus werden wir auch auf dem zugehörigen Fachkongress einen Vortrag gestalten. Dazu laden wir euch gerne ein!!!

Unser Vortrag wird am 18.05. um 15:45 Uhr als Webinar stattfinden.

Ihr könnt euch dazu unter jugendhilfetag.de kostenlos registrieren und dann für unseren Vortrag anmelden. Gern könnt ihr uns auch an unserem Stand besuchen oder andere Vorträge des CJD besuchen.

Wir freuen uns, wenn wir mit euch im Austausch sind.

Hier der Link auf unseren Messestand: https://messe.jugendhilfetag.de/s/cjd

ACHTUNG!!! Dieser Link ist erst ab dem 18.05.2021 um 13:30 Uhr aktiv!

 

Einblick und Ausblick – überall Fragen

Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, was aus den Fragebögen geworden ist, welche während der Fahrradtour in den Kitas und Einrichtungen gesammelt wurden.

Die erste Nachricht – Wir sind dran!
In den vergangenen Monaten haben wir in dem Projektteam intensiv an den Auswertungen gearbeitet. Neben Abitur, Studieneinstieg und anderen Lebensprojekten ist das manchmal nicht ganz so einfach. Mittlerweile stehen aber die ersten Textentwürfe und ihr dürft euch auf eine großartige Auswertung freuen. Wir hoffen, dass die Ergebnisse im Sommer fertig sind.

Darüber hinaus haben wir aber auch schon weitergedacht.
Wir wollen unsere Ergebnisse des Fragebogens in einen internationalen Kontext setzen und mit Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Welt unseren Fragebogen besprechen. Welche Wünsche haben Kinder in Peru, Marokko, Frankreich oder China? Wie eine solche Abfrage gelingen kann diskutieren wir aktuell. Somit wird uns nicht langweilig!

Und dann sind da noch einige andere Dinge geplant. Aber das will ich heute noch nicht verraten :) Ein bisschen Spannung muss ja bleiben!

Vorbereitungen Filmarbeiten in Peru

Alles beginnt mit einer kleinen, unscheinbaren Kaffeebohne. Doch wenn man sich etwas mehr damit beschäftigt, trägt diese Bohne viele Themen in sich.

Momentan arbeitet die Gruppe „Kaffee und Kakao“ im Team von Eine Welt für Alle an einem Drehbuch zu einem Film über Cafétaleros der Kooperative Caci Satinaki in Peru. Geplant ist, dass zwei Botschafterinnen von Eine Welt für Alle zum Ende des Jahres nach Peru fliegen. Dort werden sie in ca. 1500 Meter Höhe verschiedene Themen für das Bildungsmodul filmisch festhalten. Dies werden u.a. die Themen Nachhaltigkeit,  Ökologischer Kreislauf, Ökonomischer Kreislauf, Dorfleben sein. Diese Kurzfilme dienen dazu, einen besseren Einblick in das Leben und die äußeren Bedingungen auf einer Kaffeeplantage zu bekommen. Ein paar Impressionen wurden uns in den letzten Tagen schon geschickt:

Bei genauem Hinsehen, kann man die grünen kleinen Bohnen erkennen, die später von Hand gepflückt werden.
Von den Hängen mit bis zu 30% Steigung müssen die Kaffeesäcke abtransportiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aussicht fast wie in meinem Garten… :)
Wer weiß wie man einen Sonnenaufgang von einem Sonnenuntergang unterscheiden kann? Bitte melden!

Darüber hinaus werden in den Bildungsmodulen sechs Thesen des Jugendmanifests bearbeitet werden können. Dies werden Thesen 2,4,5,10,11 und 12 sein. Wer schon wissen will, welche Themen sich dahinter verbergen, kann hier nachlesen… und alles beginnt mit einer kleinen Kaffeebohne :).

Zu den Kurzfilmen aus Peru wird es noch Erklärvideos geben, um einen leichten Einstieg zu den jeweiligen Themen zu haben. Eine Interaktion ist auch geplant. an dieser Stelle können wir schon verraten, dass es etwas mit original Kaffeesäcken zu tun hat. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, was bei uns gerade so passiert und woran wir arbeiten.