Eine Welt für Alle in Köln

Heute waren Jörg und ich (Konrad) beim 10. Digital Education Day (DED) der Stadt Köln. Über 300 Pädagoginnen und Pädagogen waren dabei und viele sind auch an unserem Stand vorbeigekommen.

An dem Stand haben wir unsere Bildungsboxen vorgestellt und viele tolle Gespräche geführt.
Fazit der Veranstaltung: Die Boxen und die Entstehungsgeschichte begeistern die Menschen. Viele wollen in den kommenden Tagen Boxen bestellen und freuen sich, wenn sie die Anregungen in ihren Kontexten umsetzen können. 

Wenn ihr noch einmal wissen wollt, was alles in den Boxen ist, dann schaut hier vorbei: Bildungsboxen

Wir freuen uns schon auf die nächsten Möglichkeiten, um unsere Boxen vorstellen zu können.

Netzwerken mit HEY, ALTER!

Diese Rubrik füllen wir immer mal wieder auf unserem Blog, da wir der festen Überzeugung sind, dass man eine Welt für Alle nur gemeinsam gestalten kann. Es gibt so viele gute Ideen, Projekte und Initiativen, die aber nicht so bekannt sind und es verdienen unterstützt zu werden.

Deswegen stellen wir euch heute: Hey Alter! vor.

Alte Rechner für junge Leute: HEY, ALTER! macht helfen Kinderleicht

Seit Anfang 2020 hilft der Verein HEY, ALTER! bundesweit Kindern, die sich keine eigenen Rechner für zuhause leisten können. Hierfür sammelt die ehrenamtliche Initiative gebrauchte Rechner von Unternehmen und Privathaushalten ein, macht sie wieder fit und verteilt sie kostenfrei und unkompliziert an Schüler:innen in der ganzen Bundesrepublik. Alte Rechner für junge Leute – ganz einfach!

© HEY, Alter!
© HEY, Alter!

 

 

 

 

 

Bereits 12.000 Geräte haben über den Verein ihren Weg zu Schüler:innen gefunden. Aktuell sind es vor allem geflüchtete Kinder, die dringend Laptops für die Teilnahme am E-Learning ukrainischer Schulen oder den deutschen Schulunterricht benötigen. Weiterlesen

Großartig, emotional und berührend

Nun liegt der Tag gestern schon hinter uns und es war emotional, ereignisreich, anstrengend, und energiegeladen!

Was gestern geschah:

Beim Fachtag in der St. Matthäus Kirche wurden die Bildungsboxen einem vielfältigen Fachpublikum vorgestellt. Dabei wurden in 9 verschiedenen Stationen die Inhalte der drei Boxen ausprobiert. Schüler:innen, Lehrer:innen und Mitarbeitende aus den verschiedensten Maßnahmen waren unter den Besuchern.

Hier kommen ein paar Impressionen vom gestrigen Tag:

Der Aufbau für den Fachtag ist fast geschafft.
Präsentation der Box von Kippe und Bildung.
Teampräsentation Eine Welt für Alle
Eine Welt für Alle Stand im Foyer der Berliner Philharmonie.

Die Filmmusikaufnahme in der Philharmonie und das gesamte Konzert waren ein sehr bewegendes Erlebnis für alle.

Die restlichen Bilder werden aktuell noch gesichtet und später auch hier veröffentlicht.

Wir haben gepackt und geladen!

Gepackt…

   …und geladen:

… und zwar einen Bulli voller Inhalt! Damit geht es nun ab Richtung Berlin.

Unsere ersten Bildungsboxen sind gefüllt und warten auf ihre Abnehmer, die am 15.10. in Berlin dabei sein werden.

Ab dem 17.10. können die Boxen hier bestellt werden.

Die ersten Boxen werden zu folgenden Preisen angeboten:

Zukunft und Bildung: 30 €*
Bohne und Bildung: 60 €*
Kippe und Bildung: 60 €*

Wer sich für alle drei Boxen entscheidet bekommt einen Sonderpreis von 120 €.

*CJD Einrichtungen bekommen auf Anfrage einen Sonderpreis.

Wer spontan am Samstag noch dazu kommen will, kann sich gern auf den Weg machen. Infos gibt es hier!

Orchesterkonzert und und und

Neben den Bildungsboxen wird es am 15.10. noch viel mehr zu erleben geben. Gemeinsam wollen wir uns bewegen und einen Gottesdienst feiern. So können wir auch die beiden Handlungsfelder Religionspädagogik und Sport- und Gesundheitspädagogik im Rahmen des Tages erleben.
Ein besonderer Höhepunkt wird dann um 19:00 Uhr stattfinden. Was da genau passiert hat unsere FSJlerin Lisa aufgeschrieben:

“ Im Handlungsfeld „Musischen Bildung“ des CJD (Persönlichkeitsbildung) ist das CJD-Orchester verortet. In vier Probenphasen erarbeiten sich Jugendliche und Studierende aus ganz Deutschland jedes Jahr die verschiedenen Orchesterstücke. Sie treffen sich für jeweils vier Tage zu den Probenphasen. Während der Probenphasen erhalten die Mitspieler*innen die Möglichkeit, mit professionellen Stimmführern und Dozent*innen zu arbeiten. Das Abschlusskonzert findet -wie jedes Jahr- am 15.10.2022 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt. 

Dieses Jahr absolvierte das Orchester bereits in Jülich und Weikersheim die ersten Proben und spielte schließlich in Nürnberg sein erstes Konzert vor rund 70 geladenen Gästen.  

Unter der Leitung von Christof Harr studieren die jungen Musiker*innen dieses Jahr die 4. Sinfonie von Johannes Brahms und das Triple-Konzert von Ludwig van Beethoven ein. Die Solisten Julika Lorenz (Violine) und Jakob Fricke (Cello) sind ehemalige Mitglieder des Orchesters. Maria Keller übernimmt die Klavierstimme.   Weiterlesen