Internationaler Tag des Waldes

Heute ist ein besonderer Tag! Da die Wälder einen sehr erheblichen Anteil an unserem Leben haben bzw. das Leben in der Form ermöglichen ist es sinnvoll, sich mal kurz Gedanken darüber zu machen, was für ein Geschenk diese Bäume für die Menschheit sind.

Nicht so schön ist der Grund, warum es diesen Tag gibt: seit den 1970er Jahren ist dieser Tag als Reaktion auf die globale Situation der Waldvernichtung ins Leben gerufen worden. Der Waldverlust alleine von diesem Jahr beträgt: 1.132.030 (heute: 10:55 Uhr, Quelle: Worldometer). Zum Vergleich: das ist ungefähr 1/4 der Fläche der Schweiz. Und wir haben erst den 21.03…..

Deswegen gibt es zum Glück auch viele Waldaufforstungsinitiativen. Uns von „Einer Welt für Alle“ beschäftigt dieses Thema auch (These 4 des Jugendmanifests) und hatten deswegen bei der Jugendkonferenz im November 2019 unter anderem  gemeinsam in Jülich Kippenstummel gesammelt, bevor dadurch Grundwasser verunreinigt wird.  Das Ergebnis war leider beeindruckend :(.

Das war nur ein Teil des Ergebnisses. Umgerechnet waren es ca. 70.000 Stummel, die wir aufsammeln konnten (ein Stummel wiegt ca. 5gr.).

Es geht aber nicht nur darum Müll richtig zu entsorgen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, sondern auch darum, sich aktiv für ein gutes Klima einzusetzen. Deswegen pflanzen wir im November diesen Jahres (beste Zeit um Bäume zu pflanzen, damit sie auch die ersten Jahre eine Chance haben um zu überleben) unter Mithilfe der Stadtwerke Jülich, dem Bauhof der Stadt Jülich, der Gärtnerei Artgarten und der Schülervertretung des Gymnasiums Haus Overbach auch Bäume. Welche Baumart und Orte wir für diese Aktion planen, wird an dieser Stelle bekannt gegeben, wenn es Neuigkeiten dazu gibt.

 

Frühlingsüberraschung vom Bildungspartner

Heute erreichte uns eine richtige Frühlingsüberraschung.
Unser langjähriger Bildungspartner die Murnauer Kaffeerösterei bzw. Green Cup Coffee haben einen wunderbaren Beitrag auf ihrem eigenen Blog zu unserer Kooperation geschrieben. Dabei erzählen sie von unserem Jugendmanifest und wo es besondere Schnittstellen gibt.

Auf der letztjährigen Fahrradtour war die Murnauer Kaffeerösterei ein Haltepunkt der Radfahrer. Damals wurden selbstverständlich auch die Seedballs als Zeichen der Verbindung und der nachhaltigen Zukunft übergeben. Diese Aktion wurde nun auch vertieft und so werden den Kaffeebestellungen im Look des Jugendmanifestes auch Seedballs aus dem CJD Offenburg beigelegt. Somit wächst unsere Partnerschaft in anderen Bereichen und wir setzen gemeinsam ein Zeichen für Nachhaltigkeit, verantwortungsvollen Konsum und für die Beteiligung von jungen Menschen.

Für unsere Partnerschaft sind wir sehr dankbar und wir freuen uns, dass unser Projekt „Eine Welt für Alle“ auch über die Kanäle von Green Cup Coffee Verbreitung findet.

Nun wünschen wir Euch aber viel Spaß beim Lesen des Blogbeitrags! -hier-

 

 

Eine Welt für Alle eingebettet in politische Strategien

Am 10.03. wurde die überarbeitete Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung veröffentlicht. Diese befasst sich mit den 17 Sustainable Development Goals (SDG – Ziele für nachhaltige Entwicklung).

Die 17 SDGs wurden 2015 von den vereinten Nationen (UN) beschlossen und sollen bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden. Darunter lassen sich beispielsweise folgende Ziele finden:

  • Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.
  • Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.
  • Nachhaltige Konsums- und Produktionsmuster sicherstellen.

    Nachhaltigkeit
    Bild: Bundesregierung

In unserem Jugendmanifest beschäftigen wir uns mit Weiterlesen

Netzwerk: share und repair für´s Meer

Ohne Vernetzung geht heute nichts mehr. Deswegen wollen wir uns mit vielen Menschen vernetzen, damit Eine Welt für Alle wirklich ein realistisches Ziel ist und bleibt. Immer wieder stellen wir hier Ideen, Projekte, Menschen, u.v.m. vor, die ihren Teil für eine Welt für alle beitragen. Es gibt nämlich schon so viele wunderbare Projekte, die man gar nicht mehr erfinden muss. Man muss aber wissen, dass es sie gibt, und da liegt meistens das Problem. Dieses Problem wollen wir lösen! Auf jeden Fall machen wir den Anfang und fangen damit an es zu lösen :).

Ein Weg kann eben nur gegangen werden, wenn man auch den ersten Schritt tut (einen Verfasser außer mir gibt´s bestimmt schon von diesem Satz).

Das Ziel…

…von „share und repair fürs Meer“ ist, den Plastikmüll an Stränden signifikant zu reduzieren und das Umweltbewusstsein von Touristen und Einheimischen zu stärken. Seit 2019 arbeitet die Schülerfirma nun auf Rügen an der Umsetzung dieser Ziele. Die engagierten Schülerinnen und Schüler (SuS) wollen deswegen neben dem Heimatstrand ihrer Schule im Ostseebad Sellin zukünftig an allen wichtigen Stränden auf der Insel präsent sein.

Das Team

Diese SuS verändern die Strände von Rügen und verändern damit auch die Welt!

Die Umsetzung Weiterlesen

Zahlen Daten Fakten

In diesen Tagen sind wir intensiv mit der Erstellung von Bildungsmodulen, Informationspaketen und Bildungsboxen beschäftigt. Aber da wollen wir noch nicht zu viel verraten.

Stattdessen möchten wir mit euch eine Homepage teilen, die uns immer wieder zum Nachdenken anregt: Auf worldometers werden ganz viele tagesaktuelle Zahlen hochgerechnet. Wir finden diese sich stetig aktualisierende Statistik äußerst spannend und auch erschreckend.

Hier ein paar Auszüge (Stand 29.01.2021 um 8:56)

Geburten heute: 142.828

Bildungsausgaben dieses Jahr in $: 3.904.552.632

Militärausgaben dieses Jahr in $: 1.785.421.149

Waldverlust in Hektar in diesem Jahr: 404.253

Gestorbene Kinder unter 5 Jahre in diesem Jahr: 590.827

Gerauchte Zigaretten heute: 5.686.785.523

Viele weitere Zahlen lassen sich darstellen.
Wie haben sich die Zahlen nach unserem letzten Blick verändert??